Info zum Breitbandausbau der Telekom im Bereich Affing

Wichtige Info ohne Rand

 

 

 

Der aktuelle Breitbandausbau wird in unterschiedlichen Technologien durchgeführt. Je nach Lage bzw. Adresse des Objekts erfolgt der Ausbau über eine der folgenden Anschlussvarianten:

 

FTTC (Glasfaserkabel von der Vermittlungsstelle bis zum Kabelverzweiger):
Der FTTC-Ausbau erfolgt in der Regel auf öffentlicher Fläche, Grundstücke oder Gebäude sind hierbei nicht direkt einbezogen.

 

FTTH (Glasfaser-Direktanschluss bis ins Gebäude):
Beim FTTH-Ausbau wird eine neue Glasfaserleitung über das Grundstück bis in das jeweilige Gebäude verlegt. Hierfür ist die Einwilligung des Eigentümers erforderlich. Die Telekom verschickt an alle betreffenden Hauseigentümer eine entsprechende Nutzungsvereinbarung. Dieser Personenkreis wurde im Vorfeld bereits durch die Gemeinde Affing informiert.

 

Aus fördertechnischen Gründen ist der Anschluss via FTTH nur in einem exakt definierten Bereich um die Affinger Ortsmitte möglich. Außerhalb dieses Areals erfolgt der Ausbau durch FTTC.

 

Zusätzlich gilt zu beachten:

Der Breitbandausbau erstreckt sich nicht über den gesamten Ort, im Bereich der Ortsmitte werden keine Maßnahmen durchgeführt, dort liegen jetzt bereits sehr hohe Übertragungsraten an.

Bitte wenden Sie sich für genauere Auskünfte an folgende Hotline der Telekom: 0800 77 33 888

drucken nach oben